ende

Dies & Das

Vibration Isolator von Griptech

Griptech Vibration IsolatorDer Griptech Vibration Isolator ist ein Kamera Stabilisator, welcher stabile Kamerafahrten in unebenem Gelände ermöglicht. Durch hydraulisch gedämpfte Federn werden Unebenheiten einer bewegten Aufnahme in horizontaler Richtung gemindert. Die Federn lassen sich auf der X- und Y-Achse individuell einstellen und bei Bedarf auch abriegeln. Die hydraulischen Stoßdämpfer werden auch mit unerwarteten Hindernissen wie kleineren Schlaglöchern oder Steinen auf der Fahrbahn fertig. Um Aufbauten nicht in unnötige Höhen zu bringen, ist die niedrige Bauart optimal für Aufnahmen auf Fahrzeugen geeignet. Der Griptech Vibration Isolator ist sowohl in der Mitchell-Variante als auch im Bowl Format verfügbar.

Kenyon KS-8 Gyro Stabilizer

Kenyon-KS-8-Gyro-StabilizerDer Gyro Stabilizer ist ein Kreiselstabilisator. Er dient dazu, in extremen Situationen – bezogen auf Lichtmenge, Verschlusszeiten oder Eigenbewegungen der Kamera – das Bild zu stabilisieren, d. h. Vibrationen und Verwackelungen zu verhindern oder stark zu dämpfen.
Anwendungsbereiche: Dreharbeiten mit/auf/aus/in Autos, Schiffen, Flugzeugen, Helikoptern oder Handkamera etc.  Es wird pro zu stabilisierende Achse ein Gyro benötigt.
Den Kenyon Gyro Stabilizer gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich vor allem auf das Eigengewicht der Kamera beziehen. Wir haben mit dem Admiral KS-8 die schwerste Ausführung im Programm.

Dolly DB

Diesen Dolly haben wir für den Film „Das Wunder von Bern“ gebaut. Der Dolly besteht aus 4 Gel-gefüllten Lufträdern mit Aufhängungen, die durch Mannesmannrohre und Schellen zu jeder gewünschten Spurweite, Größe und Bauform verbunden werden können.
Wir haben diesen Dolly entwickelt, um ein kurzes Stück vor einer Dampflok auf den Schienen der DB (Spur 000) herfahren zu können, ohne dass „Filmschienen“ ins Bild kommen. Durch seine Anpassungsfähigkeit ist dieser Dolly für alle möglichen Einsätze und Spurweiten geeignet – zuletzt ist der Dolly auf den Handläufen einer fahrenden Rolltreppe eingesetzt worden.

Dolly Buster

Diesen Dolly haben wir für die Verfilmung des Geiseldramas von Gladbeck konzipiert, welches hautsächlich in einem Bus spielt. Es ging darum, einen Dolly zu bauen, welcher zwischen den horizontalen Haltestangen eines Busses läuft. Somit konnte die Originalausstattung des Busses als Schiene genutzt werden.
Das Hauptmerkmal ist, dass der Dolly nicht nur auf Schienen laufen kann, sondern auch dazwischen. Hierzu werden die Radblöcke vertikal gestellt und auf den Rohrzwischenraum eingestellt. Ein Federmechanismus sorgt für den Ausgleich kleiner Abweichungen, so dass die Räder immer anliegen.
Der Dolly lässt sich in allen möglichen Parametern einstellen (Spurweite, Neigungswinkel der Radsätze, gefederter Spurweiten Ausgleich, Gesamtkonfiguration etc.) und ist vielseitig einsetzbar.
Als der Dolly das erste Mal aus der Werkstatt kam, waren alle einhellig der Meinung, dass er wirklich geil aussieht, daher der Name Dolly Buster.

Drehteller XXL

Diesen übergroßen Drehteller (Durchmesser 250 cm) haben wir für den Film „Kebab Connection“ gebaut. Er besteht aus einem Rohrkreis von 250 cm Durchmesser und einer Plattform, die auf 6 cm Skateboardrollen läuft. Zum besseren Transport lässt sich die Plattform teilen.
Aufgabe war es, ein Set im Set mehrere Umdrehungen zu drehen. Auf dem drehbaren Set mussten eine Couch, 2 Schauspieler, Tisch, Lampe  sowie Kamera, Kameramann und Assi untergebracht werden.
Wir haben bei den Dreharbeiten am Boden gelegen vor Lachen, denn der erzielte Effekt ist wirklich sehr komisch. Auch das Team, welches sich immer hinter der Kamera verstecken musste, bot beim Drehen ein merkwürdiges Bild. Leider ist diese Einstellung nicht in voller Länge im Film zu sehen.
Ein elektrischer Antrieb ist denkbar aber noch nicht realisiert, der Drehteller lässt sich aber selbst unter hoher Last (400 kg) noch hervorragend von Hand steuern.

Fifi

Der Fifi Bodendolly ist eine extrem niedrige Kameraplattform auf allseitig schwenkbaren Gummirollen. Auf glattem Untergrund lassen sich rasante Freifahrten mit sehr niedriger Optikhöhe realisieren. Geschwenkt wird hierbei mittels Videoausspiegelung über die beiden Schubstangen.
Diesen Dolly haben wir bei Dreharbeiten in den USA entdeckt und mussten ihn unbedingt haben. Ursprünglich wurde er für den Film „The Big Lebowsky“ entwickelt, als es darum ging, Bowling Kugeln beim Bowlen aufzunehmen.
Seitdem haben wir ihn bei einer Vielzahl von Filmen eingesetzt und er wird immer wieder speziell von Kameraleuten angefragt.

Mitfahrplattform

(Gbm eingetragen)
Diese Mitfahrplattform lässt sich an allen herkömmlichen Dollies (Magnum, Panther, Elemack, T-Rex) befestigen. Sie erlaubt es dem Kameramann, stehend auf einer komfortablen und stabilen Fläche, mit dem Dolly mitzufahren und bietet dabei ausreichend Bewegungsfreiheit.  Ideal für Mini Jib Einsätze oder tiefe Kamerapositionen.

Befestigt wird die Plattform mittels zweier Alu- / Stahlspieße, die an den Radaufnahmen aufgesteckt werden. Die Plattform wird auf die Spieße geschoben. Jeder Spieß ist mit einer zusätzlichen Bohrung versehen, um einen Zapfen für die Sitzmontage aufzunehmen. Wir empfehlen, auf der gegenüberliegenden Seite einen Gegengewichtsarm mit genügend Gegengewichten zu montieren.

VacBag

Das VacBag ist für jeden Kameramann eine wertvolle Arbeitshilfe. Es ist ideal zum Einrichten und Stabilisieren der Kamera, vor allem in sehr tiefen Kamerapositionen, denn es passt sich flexibel jedem Untergrund und jeder Kameraform an.
Ist die gewünschte Position eingerichtet, wird sämtliche Luft mittels einer mitgelieferten
Vakuumpumpe aus dem VacBag herausgesaugt. Das VacBag ist nun formstabil und fixiert die Kamera in ihrer Position.

Infobox

LEHRGÄNGE
Interesse an dem Beruf des Filmbeleuchters oder Kamerabühnentechnikers? hier erfahren Sie mehr >>>

DGUV-V3 PRÜFUNG
Hier geht es zum Online-Portal unserer Prüfprotokolle >>>

ZELTKONTOR
Besuchen Sie auch unsere Mastertent Vertretung... >>>

ENGAGEMENT
Wir sind Mitglied in der
Allianz
Unabhängiger
Filmdienstleister

Referenzen